Wissenschaftliche Studien

 

Wissenschaftliche Studien

“…one-to-one lessons in the Technique led to long-term benefits: a reduction in the number of days in pain and significant improvement in function and quality of life.”

„… Einzelunterricht in der Technik führte zu langfristigen Vorteilen: eine Verringerung der Anzahl der Tage mit Schmerzen und eine signifikante Verbesserung der Funktion und Lebensqualität.“

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl einiger wissenschaftlicher Forschungsarbeiten, die auf die Auswirkungen der Alexander-Technik hinweisen.

Schmerzen: Rückenschmerzen

Randomised controlled trial of Alexander technique lessons, exercise, and massage (ATEAM) for chronic and recurrent back pain

Eine randomisierte kontrollierte Studie von Alexander-Technik Einzelstunden wurde am 20. August 2008 im British Medical Journal veröffentlicht. Ihre wichtigste Schlussfolgerung war, dass individuelle Stunden in der Technik langfristige Vorteile für Patientinnen und Patienten mit chronischen Rückenschmerzen haben. 579 Patientinnen und Patienten mit chronischen oder wiederkehrenden Rückenschmerzen wurden aus 64 Hausarztpraxen rekrutiert. Die Patientinnen und Patienten wurden nach dem Zufallsprinzip zertifizierten Lehrerinnen und Lehrern zugeteilt, und zu den Kontrollgruppen zählten Patientinnen und Patienten, die eine Massage, Übungen oder eine normale Hausarztbehandlung erhielten. Die Alexander-Technik Einzelstunden übertrafen alle Kontrollgruppen. Die Ergebnisse zeigten, dass Einzelunterricht in der Technik zu langfristigen Vorteilen führte: eine Verringerung der Anzahl der Tage mit Schmerzen und eine signifikante Verbesserung der Funktion und Lebensqualität.

Little P et al (2008) in British Medical Journal 337:a884.

Über die Ergebnisse wurde breit in den britischen Medien berichtet: The TimesThe Guardian,  The TelegraphDaily MailBBC.

“Back pain – single biggest cause of sickness absence… resulting in lost working days, increased sick pay and reduced productivity” Healthatwork.org.uk

„Rückenschmerzen – Hauptursache für krankheitsbedingte Abwesenheit … mit Verlusten an Arbeitstagen, erhöhtem Krankengeld und reduzierter Produktivität“

Schmerzen: Nackenschmerzen

Alexander Technique Lessons or Acupuncture Sessions for Persons With Chronic Neck Pain: A Randomized Trial

Das Ergebnis einer großen randomisierten kontrollierten Studie mit 517 Patienten mit chronischen Nackenschmerzen ist, dass Alexander-Technik Einzelstunden zu einer signifikanten Reduktion von Nackenschmerzen und der damit verbundenen Behinderung führten. Die Studie bewertet die klinische Wirksamkeit von Alexander-Technik Unterricht oder Akupunktur im Vergleich zur herkömmlichen Behandlung für Personen mit chronischen, unspezifischen Nackenschmerzen und stellt fest, dass beide wirksam sind.

MacPherson, Hugh et al. (2015) in Annals of Internal Medicine, 2015;163:653-662.

Schmerzen: Allgemein

Taking Charge Choosing a New Direction: A Service Evaluation of Alexander Technique Lessons for Pain Clinic Patients SEAT: an Approach to Pain Management

Eine klinische Studie, die in einem experimentellen Setting durchgeführt wurde, um den therapeutischen Wert und die Wirksamkeit von Alexander-Technik (AT) Unterricht für chronische Rückenschmerzen zu demonstrieren. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass AT Einzelunterricht gut durchführbar und wirksam ist, um die Lebensqualität und das Schmerzmanagement von Patientinnen und Patienten zu verbessern sowie Kosten für die NHS (National Health Service) im Zusammenhang mit Schmerzen um die Hälfte zu reduzieren. Die größten Veränderungen fanden sich im Umgang der Patienten/Studenten mit ihren Schmerzen (mehr als die Hälfte stoppten oder reduzierten ihre Medikation) und die Auswirkungen, die die Schmerzen auf ihr tägliches Leben hatte.

McClean, S. and Wye, L. (2012) in Project Report. UWE Bristol, Bristol.

Early Experiences of a Multidisciplinary Pain Management Programme

Chronische Schmerzpatientinnen und -patienten nahmen an einer Mehrfachinterventionsstudie teil. Während der Studie, nach drei Monaten und ein Jahr später, bewerteten die Probandinnen und Prbanden die Alexander-Technik als die hilfreichste Methode zur Linderung chronischer Schmerzen.

Fisher K (1988) in Holistic Medicine, 3(1):47-56. (The journal has since been renamed Journal of Interprofessional Medicine.)

Krankheiten: Kniearthrose

Reductions in co-contraction following neuromuscular re-education in people with knee osteoarthritis

Im Anschluss an den Alexander-Technik (AT) Unterricht gab es eine signifikante Reduktion der Knieschmerzen und Steifheit und eine Verbesserung der Funktion, die anscheinend 15 Monate nach der Baseline beibehalten wurde. Diese Studie zeigt die potenzielle Wirksamkeit von Interventionen wie AT, die erfolgreich Muskelaktivierungsmuster bei Patientinnen und Patienten mit Kniearthrose verändern können.

Preece, Stephen J. et al. (2016) in Musculoskeletal Disorders.

Krankheiten: Parkinson

Randomized Controlled Trial of the Alexander Technique for Ideopathic Parkinsons Disease

Diese Studie wies 93 Probandinnen und Probanden zu, Alexander-Technik-Unterricht, Massage oder keine Behandlung zu erhalten. AT-Unterricht (aber nicht Massage) führte zu einer signifikanten Verbesserung der selbstbeurteilten Behinderung, sowohl unmittelbar nach dem Unterricht als auch nach sechs Monaten.

Stallibrass, C; Sissons, P; Chalmers, C (2002) in Clinical Rehabilitation, 16(7):695-708.

Lighten Up: Specific Postural Instructions Affect Axial Rigidity and Step Initiation in Patients With Parkinson’s Disease

Anweisungen basierend auf der Alexander-Technik für Menschen mit Morbus Parkinson führten zu reduziertem Haltungsschwanken, reduziertem axialen Haltungs-Tonus, größerer Modifizierbarkeit des Tonus und einer glatteren Drucktrajektorie während der Initiation eines Schrittes, was möglicherweise auf eine größere Bewegungseffizienz hinweist.

Cohen, Rajal et al (2015) in Neural Rehabilitation & Neural Repair, Journal of the American Society of Neurorehabilitation.

Atmung

Enhanced Respiratory Muscular Function in Normal Adults after Lessons in Proprioceptive Musculo-skeletal Education without Exercises

Diese Studie untersuchte die Atemfunktion bei Erwachsenen. Spirometrietests zeigten, dass Alexander-Technik Stunden zu einer Verbesserung der respiratorischen Muskelfunktion führten.

Austin J.; Ausubel P. (1992) in Chest, 102:486-490.

Bewegung

Prolonged weight-shift and altered spinal coordination during sit-to-stand in practitioners of the Alexander Technique

Diese Studie verglich die Koordination von 14 Lehrerinnen und Lehrern der Alexander-Technik mit 15 gesunden Kontrollpersonen während des Aufstehens von einem Stuhl. Die Lehrerinnen und Lehrer der Alexander-Technik waren in der Lage, eine sanftere, kontinuierlichere Bewegung als die Kontrollpersonen zu erreichen, im Einklang mit früheren Behauptungen, dass die Alexander-Technik effizientere Bewegungen lehrt.

Cacciatore, T. W. et al. (2011) in Gait and Posture.

Increased dynamic regulation of postural tone through Alexander Technique training

Diese Studie quantifizierte den posturalen Tonus, indem der Widerstand in den Hüften, dem Rumpf und dem Hals gemessen wurde, während die Versuchsperson in Stehen sehr langsam verdreht wurde. Vergleicht man die Lehrerinnen und Lehrer der Alexander-Technik (die über drei Jahre 1600 Stunden Training absolviert hatten) mit altersentsprechenden Kontrollpersonen, war der Widerstand um 50% niedriger, während der Phasenfortschritt größer war. Ähnliche Veränderungen (in geringerem Maße) traten bei Patientinnen und Patienten mit Kreuzschmerzen auf, nachdem sie zehn wöchentliche Einzelstunden in der Alexander-Technik absolviert hatten. Diese Ergebnisse legen nahe, dass die Alexander-Technik die dynamische Modulation des posturalen Tonus verbessert.

Cacciatore, T. W. et al. (2011) in Human Movement Science, 30(1): 74–89.

he Impact of the Alexander Technique in Improving Posture and Surgical Ergonomics during Minimally Invasive Surgery: Pilot Study

Diese Pilotstudie befand, dass Chirurgen, die in der Alexander-Technik unterwiesen wurden, eine signifikante Verbesserung der Haltung und chirurgischen Ergonomie sowie eine verringerte chirurgische Ermüdung erfahren hatten.

Reddy P et al. (2011) in Journal of Urology, 186(4), supplement: 1658-1662.

Improvement in Automatic Postural Coordination Following Alexander Technique Lessons in a Person with Low Back Pain

Dieser Fallbericht beschreibt die Verwendung der Alexander-Technik bei einer Klientin mit einer 25-jährigen Geschichte von Rückenschmerzen. Nach dem Unterricht verbesserten sich ihre Haltungsreaktionen und ihr Gleichgewicht und ihr Schmerz nahm ab. Die Einleitung beinhaltet eine gründliche Erklärung der Alexander-Technik aus wissenschaftlicher Sicht.

Cacciatore, T. W. et al. (2005) in Physical Therapy, 85(6):565-78.

Functional reach improvement in normal older women after Alexander Technique instruction

Frauen im Alter von 65-88, die 8 Alexander-Technik-Stunden erhielten, zeigten eine 36%-ige Verbesserung der ‚forward reaching distance‘ (ein übliches Maß der Gleichgewichtskontrolle), während Kontrollpersonen des gleichen Alters einen Rückgang von 6% im gleichen Zeitraum zeigten.

Dennis, R. (1999) in Journal of Gerontology – Series A: Biological and Medical Sciences, 54A(1): M8-M11.

Method for Changing Stereotyped Response Patterns by the Inhibition of Certain Postural Sets

Haltungsgewohnheiten können durch die Alexander-Technik tiefgreifend beeinflusst werden, insbesondere durch das Erlernen und Anwenden des Konzepts der ‚inhibition‘ (‚Unterlassen‘, ‚Innehalten‘).

Jones FP (1965) in Psychological Review, 72(3):196-214.

Stress

A Study of Stress Amongst Professional Musicians

Nielsen M (1994) in The Alexander Technique: Medical and Physiological Aspects, Chris Stevens (Ed.) STAT Books, London.

Die obige Auflistung ist nicht vollständig. Die Zusammenfassungen wurden freundlicherweise im englischen Original von AmSAT zur Verfügung gestellt.